Elektro- und Installationsbetrieb Fögen

Gründer des Betriebes war Andreas Fögen (11. Februar 1875 - 18. Januar 1950). Von 1890 bis 1893 erlernte er das Elektro- und Installationshandwerk bei der Fa. Wiegand in Warburg, danach war er als Geselle in Düsseldorf und in Höxter tätig. Im Jahre 1900 machte er sich dann selbstständig und gründete den Betrieb.

Sein Sohn Lorenz Fögen, geb. am 07. Juli 1907, begann 1922 seine Lehre im elterlichen Betrieb, war von 1924 bis 1926 bei der Fa. Wiegand in Warburg, tätig und arbeitete danach beim Überlandwerk »Edertalsperre«, dem Vorgänger der EAM Kassel, im Freileitungsbau in der Stadt Borgentreich. Im Jahre 1932 legte er bei der Handwerkskammer Kassel seine Meisterprüfung im Elektro- und Installationshandwerk ab.

Nachdem Sohn Heinrich 1948 und Sohn Franz 1950 in den elterlichen Betrieb eintraten, konnte nach Abschluss der Lehrzeiten eine Erweiterung auf Radio- und Fernsehreparaturen und auf den Heizungsbau vorgenommen werden. Sohn Franz legte seine Meisterprüfung 1962 vor der Handwerkskammer in Oldenburg ab und ist seit dieser Zeit Teilhaber des Betriebes.

Seit 1999 führen seine Söhne Andreas und Manfred Fögen den Betrieb in der 4. Generation weiter.
Andreas absolvierte 1989 seine Meisterprüfung im Elektrohandwerk in Oldenburg sowie 1992 im Gas- und Wasserinstallationshandwerk in Bielefeld.
Manfred erlangte seinen Meisterbrief im Heizungsbauhandwerk 1998 ebenso in Bielefeld.
Die kaufmännische Unterstützung erhalten sie durch ihre Ehefrauen Angelika und Nicole Fögen.

Predefined Colors

Slider Background

Reset